Vereinsgeschichte

Ein kurzer Ausschnitt aus der Geschichte der Laienspiele in Schnals

Laut Erzählung älterer Menschen wurden schon in den 1940ger und 1950ger bis 1963 Laienspiele in Bauern- und Wirtsstuben aufgeführt.

1965 Die Begeisterung für das Theater und der Wunsch die alte Tradition der Laienspiele wieder neu zu beleben ging von Gorfer Alois (Zoller) aus, der nach Rücksprache mit einigen Gleichgesinnten 1965 die Heimatbühne Schnals gründete und dem Bund der Südtiroler Laienspielbühnen beitrat. Er fungierte bis 1991 als Obmann. Aber auch als Spielleiter, Kassier und Spieler war er viele Jahre tätig.

1966 öffnete sich zum 1. Mal der Vorhang in der neu gebauten Feuerwehrhalle in Unser Frau. Dieser Saal diente bis 1981 als Aufführungsort.

1982 konnte man in das neu gebaute „Haus der Gemeinschaft“ in Unser Frau übersiedeln.

1991 hat Gorfer Alois seine Tätigkeiten bei der Heimatbühne aus Altersgründen abgegeben und bei Neuwahlen wurde Weithaler Adalbert zum Obmann und Spielleiter ernannt.

2005 hat dann Rainer Peter das Amt als Obmann und Spielleiter übernommen und lenkt bis heute mit viel Freude und Engagement die Geschicke der Heimatbühne Schnals. Ihm zur Seite stehen weitere 5 Ausschussmitglieder.

Mehr über die Geschichte der Laienspiele in Schnals kann man in der Chronik, die im Jubiläumsjahr 2015 anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Heimatbühne Schnals erscheinen wird, erfahren.



Heimatbühne Schnals| Unser Frau 127| 39020 Schnalstal | Südtirol | Tel. +39 333 3015443 | info@heimatbuehne-schnals.com | Home